Vienna Ghosthunters - Verein für paranormale Untersuchungen

Persönliche Erlebnisse und Jahresrückblick

Veranstalter:

Die Unternehmungslustigen - Gudrun & Team Wien

Vortragende Kollegen der Vienna Ghosthunters:

Wilhelm Gabler
Claudia Nika (Videomitschnitt)

 

Liebe Groopies!

Am Freitag gab es ein Wiedersehen mit unserem Freund Willi Gabler und seinem Team der “Vienna Ghosthunters”. Einige kennen ihn ja bereits von unserem Halloween-Fest mit Frau Mag. Lukacs und den Schnuppertouren am “Friedhof der Namenlosen”.

Um mehr von ihm und seinen Erlebnissen zu erfahren, lud ich ihn ein einen Vortrag darüber zu halten.

In gewohnter humorvoller, ehrlicher und lebendiger Art erzählte er uns, wie er überhaupt dazu kam sich für “Geister” zu interessieren. Welche Erlebnisse sie hatten (das Team wird oft von Firmen und Privatpersonen gerufen um “Unerklärliches” aufzudecken) und dass es sich fast immer weder um Gespenster oder Geister drehte, sondern z.B. ganz einfach technische Gebrechen oder in einem Fall sogar um kriminelle Machenschaften.

Wir hörten über einige der “Most haunted places in the world” (im Internet findet man einige Beiträge und Videos dazu), wo es besonders viele übernatürliche Phänomene geben soll. Z.b. POVEGLIA ISLAND – in Italien, wo es kaum möglich war einen Bootsführer zu finden, der sie auf diese Insel bringt, so fürchtet man sich dort. Ehemals wurden dort die Pestkranken isoliert. Willi und sein Team waren dort – 22 Stunden und haben nichts erlebt – AUSSER eine automatische Kamera hat ein sich selbstständig bewegende Holzlatte gefilmt. War es ein Windstoß? oder doch ein Geist??

Aber auch über lustige Erlebnisse am Unterberg wusste er zu berichten. Auch hier wurde er von einem Schriftsteller geholt, der über viele unheimliche Dinge berichten konnte. Z.B. über einen Geist in einem Stollen (der sich als Wandmalerei von irgendjemand entpuppte) oder (die Geschichte gefällt mir besonders), das Läuten der Glocken wenn angeblich tote Soldaten am Berg maschierten. Willi ging der Sache nach (der Schriftsteller wollte ihm aus lauter Angst nicht folgen) und er fand ein Pferd mit einer Kuhglocke um den Hals, auf der Wiese stehen.

Wer sich einen super gruseligen, Gänsehaut erfüllten Abend erwartet hatte, wurde enttäuscht. Aber das ist Willi und die Vienna Ghosthunters! Keine effekthaschenden Freaks, sondern Menschen die sich ernsthaft (und humorvoll), aber nicht abwertend mit dieser Materie befassen. Im Gegensatz zu den Grusellschlössern in Bayern, die ich schon besuchte. Dort haben die Betreiber offensichtlich einen Vertrag mit “Gespenstern”, die jeden Freitag Abend pünktlich um 23.30 Uhr im Schloss “erscheinen” und die dortigen Geistesjäger erschaudern lässt! ;-)

Vielleicht war am Freitag die Technik (Laptop und Beamer) etwas gruselig, die nicht immer so wollte wie unsere Willi. Ansonsten gab es keine haarsträubenden Erlebnisse.

Untermalt wurde der Vortrag natürlich wieder mit hervorragenden Essen, von unserem Herbert und der Hausmannskost. Ein großes Danke an ihn, dass wir immer mit unseren Vorträgen zu ihm kommen können.

Hier noch ein Video über die Ghosthunters aus der Sendung “Haunted Seelen ohne Frieden”des Senders TLC (die Geschichte stimmt so nicht ganz – fernsehtechnisch aufbereitet und man verkauft ihn hier als Hobby-Fotografen und nicht als Geisterjäger).

https://www.youtube.com/watch?v=tI9tNxLemyY

und ihre Homepage:

http://viennaghosthunters.net

Danke für euer Kommen und euer Interesse.

Bis zum nächsten Mal

Gudrun

ACHTUNG!! - Alle Fotos sind Eigentum von Gudrun Kaiser und dürfen ohne ihrer Genehmigung NICHT kopiert oder vervielfältigt werden.

Alle Bilder durch anklicken vergrößerbar


 

Vienna Ghosthunters - Verein für paranormale Untersuchungen