Vienna Ghosthunters - Verein für paranormale Untersuchungen

Schloss Ruegers

Das Schloss Riegersburg bzw. seit 2017 Schloss Ruegers ist ein Schloss im Ort Riegersburg bei Hardegg an der Grenze zur Tschechischen Republik.


(zum Vergrößern, anklicken)

Den geschichtlichen Werdegang des Schlosses, können Sie auf nachfolgender Seite einsehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Ruegers

Heute gehört das Schloss und der dazugehörige Besitz, einschließlich der Burg Hardegg, durch Erbgang dem Grafen Pilati von Thassul zu Daxberg.

Das Schloss Ruegers zählt zu einem der spukintensivsten Orte Österreichs und bietet einige spannende Ereignisse, die auch heute noch von diversen Besuchern sowie dem Grafen Pilati wahrgenommen werden.

Da sich das Schloss selbst im Familienbesitz des Grafen befindet, machte dieser bereits in seiner Kindheit die ersten Erfahrungen mit dem Paranormalem.


(zum Vergrößern, anklicken)

Im Zuge der Dreharbeiten für die DMAX Produktion "Lens Kingz", konnte sich unser Obmann bereits ein Vorabbild der Spukereignise machen; eine StandardInvestigation steht noch für das Frühjahr 2018 aus.

"... so liegt man" ; heißt ein Sprichwort, welches auf vorliegenden Spuk nur zu gut zutreffen mag.


(zum Vergrößern, anklicken)

In diesem prunkvollen Bett, schlief einst der Grafenvorfahre Johann Carl Khevenhüller, welcher 1905 verstarb.

Jedoch fand dieser keine Ruhe, und so kommt es immer wieder vor, dass Graf Octavian Pilati, das Bett im zerwühlten Zustand vorfindet, obwohl schon lange keiner mehr darin übernachtet.

Des Grafen Vorfahrens unruhige Nächte, sollen daher stammen, dass dieser auf der Suche nach seinem Sohne sei, jedoch alleine in seinem Bett verstarb, bevor er diesen finden konnte.

Die Tagebücher des Johann Carl Khevenhüller liegen im österreichischen Staatsarchiv auf und sind öffentlich einsehbar.

Österreichisches Staatsarchiv / Johann Carl Khevenhüller

Im Zuge unserer Investigation, wurden Tonaufnahmen erstellt. Hierbei stellte Octavian Graf Pilati gezielte Fragen in den Raum. Einer dieser Fragen wurde auch prompt beantwortet.

Was hier genau zu Verstehen ist, können Sie in unserem Vereinsforum, im dazugehörigen Themenbereich, nachlesen.  

Sowohl vom Grafen selbst, als auch von einigen Schlossbesuchern, wurde eine kopflose Gestalt vor dem Schlosseingang gesichtet.

Diese Gestalt wandert quer durch den Schlossvorhof, ins Schlossinnere, wo sie nahe dem Steigenaufgang verschwindet. Dieses "Spektakel" findet an einem Augusttag statt und wiederholt sich jedes Jahr aufs Neue. Es wird vermutet, dass der "Kopflose" zu seinem Todestag erscheint. Um wem es sich hierbei genau handelt, ist nicht klar.

Eine sehr starke elektromagnetische Energie geht von dieser Gestalt aus, sodass die hauseigenen Kameras, bei seiner Erscheinung, ausfallen und so kein Beleg für dessen Existenz zulassen.

Im Westflügel des Schlosses, befindet sich ein Raum, welcher durch seinen enormen Temperaturabfall heraussticht (bis zu 11 Grad Unterschied).


(zum Vergrößern, anklicken)

Dieser Temperaturabfall ist jedoch nicht konstant vorliegend, sondern passiert, sobald man den Raum betritt.

In diesem Raum befindet sich ebenso ein Kinderwagen, mit geschichtsträchtigen Hintergrund.


(zum Vergrößern, anklicken)

Zu früheren Zeiten, wurden Kinderwägen immer weitervererbt und verließen nie den Familienbesitz. Bei diesem Kinderwagen war es jedoch anders und es handelt sich um einen "fremdentwendeten" Kinderwagen. Immer wieder ist der besagte Kinderwagen anders vorzufinden, als man ihn abgestellt hat und manchmal, wenn man ruhig in dem Raum steht, bewegt sich dieser, wie von Geisterhand.

Auch kann man ein Babygeschrei vernehmen, wenn es im restlichen Schloss still geworden ist.

Viele Spukereignisse ranken sich um das Schloss herum. Beschrieben wurden jedoch nur die einschlägigsten.

Sie wollen dem Spuk auf den Grund gehen und sich selbst als "Geisterjäger" beweisen?

Nehmen Sie Teil an unserer SPUKSCHLOSS - TOUR und erkunden Sie mit unserem Team diverse Spukereignisse auf Schloss Ruegers.

Für nähere Infos, klicken Sie auf untenstehenden Banner


(zum Vergrößern, anklicken)

4. - 5. August 2018 Schlossfest im Schloss Ruegers

Auf Bitten des jungen Grafens schickt der Kaiser seine berühmten Landsknechte, die gemeinsam mit den Reitern die Kampfformationen seiner Majestät vorführen. Aus der breiten Umgebung werden viele Handwerker, Händler und Köche anreisen, um gemeinsam mit Gauklern, Tänzern und Musikern dem Schloss wieder Leben einzuhauchen. Das Prachtstück der Feier wird das Ritterturnier zur Pferde sein, zu dem Ritter aus Österreich, Bayern, Tschechien und Ungarn geladen sind. 

Egal ob ihr deutsch oder tschechisch sprecht, kommt und öffnet mit dem Grafen zum ersten Mal die Tore des Schlossfestes in Riegersburg.

https://www.schlossruegers.at/

Mehr Infos über das Schloss, sowie der Investigation, lesen Sie in unserem Vereinsforum


 

Vienna Ghosthunters - Verein für paranormale Untersuchungen