Vienna Ghosthunters - Verein für paranormale Untersuchungen

Der unvergessene Friedhof

(zum vergrößern anklicken)

Mitten im Ort gelegen steht der Alte Friedhof vor seiner Auflösung. Seit langem wird hier niemand mehr begraben, nur mehr wenige Gräber regelmäßig gepflegt und der Rest verwildert immer mehr. Umgestürzte Grabsteine, Stauden, Efeu, etc verleihen dem Alten Friedhof einen morbiden Charme. Viel fehlt nicht mehr und der Alte Friedhof mit seinen Gruften, schmiedeeisernen Kreuzen und mit seinen wunderschönen Grabsteinen und Statuen ist für immer verloren.

(zum vergrößern, bitte anklicken)

Heute finden keine Bestattungen mehr vor Ort statt. Die letzte Beisetzung konnte mit 2001 verzeichnet werden, wobei es sich hier um eine Familienbeisetzung handelte, die bereits nach Friedhofsschließung statt gefunden hatte.

Es sind diverse Spuksichtungen bekannt, welche jedoch NOCH nicht bestätigt werden konnten.

Der Erstbesuch fand unter Tags statt und dienste einer Erstbegehung. Eine "ordentliche Investigation" ist in Planung.

Zu Allerseelen / Allerheiligen wurde noch ein Besuch gestartet.

Es waren keine Besucher am Todesacker und der Friedhof lag idyllisch im fahlen Sonnenlicht.

Das Team blieb bis zur Dämmerung und stellte fest, dass der Friedhof mit einbruch der Dämmerung eine völlig kontroverse Stimmung verbreitete.

So angenehm dieser unter Tags war, umso unangenehmer wurde er mit einbruch der Dunkelheit.

Dieses Gefühlsphänomen kennen die Geisterjäger bereits von anderen Orten und stempeln dies auf psychischer Herkunft ab.

Mehr zu dem Thema erfahren Sie in unserem Vereinsforum

Vienna Ghosthunters - Verein für paranormale Untersuchungen